Aktuelle Entwicklungen beim TuS Niederkirchen 1900 e.V. und (Wieder-)Aufnahme des Trainingsbetriebs

Liebe Mitglieder des TuS Niederkirchen,

die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie haben Sie und den Verein erneut vor große Herausforderungen gestellt und ein scheinbar nicht endend wollender Lockdown hat sich in unterschiedlichsten Ausgestaltungen über ein halbes Jahr hingezogen. Beim TuS Niederkirchen kam hierdurch erneut das gesamte Vereinsleben zum Erliegen. In allen Abteilungen musste der Trainings-, Spiel- und Wettkampfbetrieb eingestellt werden. Inzwischen sind die Vorgaben auch im sportlichen Bereich deutlich gelockert worden. Der Trainingsbetrieb in allen Abteilungen normalisiert sich zunehmend und im Rahmen der Hygienevorgaben kann geturnt sowie Fußball und Tennis gespielt werden.

Auch „hinter den Kulissen“ hat sich einiges getan. Neu ist unsere Abteilung Selbstverteidigung/Kampfsport, die sich über weiteren Zulauf freuen würde. Außerdem ist in den zurückliegenden Monaten - nach Beendigung der Aktivitäten des FC Mittelhaardt - der Bereich Jugendfußball beim TuS Niederkirchen wieder ins Leben gerufen worden. Das Ganze wird als Jugendspielgemeinschaft mit der TSG Deidesheim durchgeführt.

Für die zukünftige Umwandlung des Tennenplatzes in einen Rasenplatz bedanken wir uns bereits jetzt bei der Gemeinde. Hier werden derzeit aus Sicht des Vereins verschiedene Möglichkeiten geprüft, wie die Gemeinde bei diesem Projekt unterstützt werden kann. Durch den Umbau können wir Engpässe bei den Platzbelegungen für Training und Spiele beseitigt und sind in der Lage, allen Mannschaften ob „Jung oder Alt“ ein attraktives Umfeld für ihren Sport zu bieten.

Da im Vereinsleben nicht nur sportliche Aspekt zählen, versuchen wir auch wieder durch Veranstaltungen einen Teil des Dorflebens in Schwung zu bekommen. Hier laufen erste Überlegungen für die Durchführung von Testspielen, Eckkopf oder Sportwoche. Natürlich versteht sich, dass wir die vorgeschriebenen Hygieneregeln berücksichtigen müssen.

Hinsichtlich Aufnahme und Ausgestaltung des Trainingsbetriebes werden die jeweils Verantwortlichen noch auf Sie zukommen bzw. sind dies bereits. Bitte berücksichtigen Sie, dass die Trainer*innen und Übungsleiter*innen in vielen Bereichen hinsichtlich der Hygienevorgaben an die Vorgaben des Landes und der Verbandsgemeinde gebunden sind. Das Anbieten der Trainings- und Übungsmöglichkeiten erfordert somit von den Trainer*innen und Übungsleiter*innen zum Teil erhebliche Mehraufwände und kann derzeit noch nicht immer in der Art und Weise umgesetzt werden, wie dies vor Corona der Fall war.

Über das von allen Mitgliedern gezeigte Verständnis freuen wir uns und sehen dies nicht als Selbstverständlichkeit, sondern als positives Zeichen für guten Zusammenhalt im Verein. Dies zeigt sich auch daran, dass die allermeisten Mitglieder dem Verein die Treue gehalten haben. Hierfür möchten wir uns als Vorstandschaft bei allen Mitgliedern herzlich bedanken.

Die Vorstandschaft des TuS Niederkirchen

Zurück