Beachsoccer-Verband

Der Deutsche Beach Soccer Verband e.V. (DBSV) ist der deutsche Verband für die Sportart Beachsoccer.

Der Verband wurde unter dem Vorsitz des Nationalspielers Jörg Lieske im Jahr 2002 gegründet. Nach einem furiosen Beginn mit vielen bekannten Spielern wie Uwe Bein und Karl-Heinz Rummenigge, geriet der Beach-Soccer-Sport wieder etwas in den Hintergrund. Es ist dennoch gelungen die jährlichen Finals um die Deutsche Meisterschaft auszuspielen, die seit Gründung des Verbandes als Höhepunkt und Abschluss der Masters Serie dienen. Nachdem sich Jörg Lieske zurückgezogen hat, übernahm René Marquis vorerst den Vorsitz um den Verband am Leben zu erhalten. Da in den letzten Jahren Beach Soccer wieder boomt und in Deutschland immer mehr Veranstalter und Teams davon begeistert sind, ist wieder ein guter Aufwärtstrend in Deutschland zu erkennen. An der Spitze des Vorstandes stehen: 1. Vorsitzender Sascha Schmidt, 2. Vorsitzender Adrian Harasimiuc. Das stetige Wachstum an Mannschaften ist deutlich sichtbar. So nahmen 2008 an insgesamt 13 Masters Turnieren über 500 Teams teil, und an den Deutschen Meisterschaften in Wadgassen 29 Herrenteams und zum ersten Mal 8 Damenteams. Im Jahr 2010 stieg die Zahl der Masters Turniere auf 20 deutschlandweit und es ist ein weiterer Aufwärtstrend zu erkennen (Quelle: www.wikipedia.de).

Deutscher Beach Soccer Verband e.V.
Gründung: 2002
Vorsitzender: Sascha Schmidt
Verbandssitz: Wadgasserstr. 118
66787 Wadgassen
Homepage: http://www.dbsv.net/www.dbsv.net

 

Seit 2002 organisiert der DBSV das German Beach Soccer Masters. Auf regionalen Turnieren können sich die besten Teams für das Finalturnier qualifizieren.

Männer

  • Sieger 2002: BSC Turbine Köln e. V. (Finalturnier Velten)
  • Sieger 2003: BSC Turbine Köln e. V. (Finalturnier Gelsenkirchen)
  • Sieger 2004: Dreamcatcher Braunschweig (Finalturnier Kiel)
  • Sieger 2005: Uniao Brasil München e. V. (Finalturnier Neuss)
  • Sieger 2006: Uniao Brasil München e. V. (Finalturnier Krefeld)
  • Sieger 2007: Uniao Brasil München e. V. (Finalturnier Hilden)
  • Sieger 2008: Uniao Brasil München e. V. (Finalturnier Wadgassen)
  • Sieger 2009: Lords of the Ball Ibbenbüren (Finalturnier Köln)
  • Sieger 2010: Rio de Cologne (Finalturnier Köln)
  • Sieger 2011: Das Wunder von Bernd (Finalturnier Bosen)
  • Sieger 2012: 1. BSC Extase Hartfuss Saar e.V. (Finalturnier Bosen)

Frauen

  • Sieger 2008: Pritzwalk Bulls e. V. (Finalturnier Wadgassen)
  • Sieger 2009: SRS Pro Sportler (Finalturnier Köln)
  • Sieger 2010: SRS Pro Sportler (Finalturnier Köln)
  • Sieger 2011: Chemnitzer FC (Finalturnier Bosen)
  • Sieger 2012: Biddy United Trier (Finalturnier Bosen)